Kreis Recklinghausen

BG Bild

Glück auf in die Zukunft - Kreis Recklinghausen 2030

Bildung im Kreis Recklinghausen als ein zentraler Faktor für die Zukunftsfähigkeit der Region

Unsere Vision

Der Kreis Recklinghausen in Nordrhein-Westfalen ist der bevölkerungsreichste Kreis in Deutschland: Über 610.000 Menschen leben dort im nördlichen Ruhrgebiet an der Grenze zum Münsterland. Der Kreis umfasst zehn Städte und bietet dementsprechend eine Fülle an Stadtprofilen – von lebhaftem städtischem Flair bis zum ländlichen Idyll ist auf den 760,41 Quadratkilometern des Kreisgebietes alles zu finden. Die Bevölkerung in der ehemaligen Bergbauregion hat in den vergangenen Jahren bereits einiges an Strukturwandel erlebt und dabei so manches wegstecken müssen: Stillgelegte Zechen und Fabrikanlagen, Bergarbeitersiedlungen ohne Bergleute, Jugendliche, für die es nicht einfach ist, eine Ausbildung zu absolvieren. Im Vergleich zum Landesdurchschnitt in Nordrhein-Westfalen sind überdurchschnittlich viele Menschen ohne Arbeit.

Keiner steckt den Kopf in den Sand

Die Analyse der Gegenwart bedeutet allerdings nicht, dass man den Kopf in den Sand steckt. Im Kreis Recklinghausen sind bereits vier Bereiche identifiziert worden, denen eine zentrale Funktion zukommt bei der Weichenstellung für die Zukunft: Im Bereich „Wirtschaft und Arbeit“ gilt es, Fachkräftesicherung zu betreiben. Im Bereich „Pflege und Soziales“ geht es darum, für eine älter werdende Gesellschaft gewappnet zu sein – das gilt für Quartiere ebenso wie für die ausreichende Anzahl an Pflegekräften. Und schließlich wurden mit den Bereichen „Bildung und Kultur“ elementare Handlungsfelder bestimmt. Schon bald soll ein nachhaltiges Netzwerk „Kulturelle Bildung“ entstehen.

Mini-Werbekampagne auf dem Stundenplan

Mit den finanziellen Mitteln aus dem BMBF-Städtewettbewerb wird nun die Bürgerbeteiligung angeschoben. Es werden Workshops durchgeführt, in denen die Meinung von Bürgerinnen und Bürgern gefragt ist. Die Orte der Workshops sind am Lebensmittelpunkt der Bevölkerung – sie finden statt in einer Zeche in Marl, die demnächst schließt, oder auch in einem Berufskolleg, wo Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte über die Zukunft der Bildung debattieren. Ziel aller Anstrengungen wird sein, „ein positives Gesamt-Zukunftsbild“ zu malen und die alten Tugenden der Ruhrgebietsmentalität (Aufbauwille und Durchhaltevermögen) ein weiteres Mal zu aktivieren. An zwei Berufskollegs werden die Fachklassen der Mediengestaltung einbezogen – sie werden eine Mini-Werbekampagne für die Region entwickeln.

Das Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung (RISP) der Universität Duisburg ist der wissenschaftliche Partner des Projektes und wird das Zukunftsteam verstärken. Sowohl bei den Workshops als auch in der kommunikativen Begleitung ist die wissenschaftliche Expertise zugesichert.

Unsere Aktivitäten

Veranstaltungen in und um
Kreis Recklinghausen

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular

Neues aus dem Kreis Recklinghausen

Neu auf kreis-re.de

Weitere Neuigkeiten

Organisatorisches

Online-Auftritt

Logo von Kreis Recklinghausen

Kontakt

Hände auf Tastatur

Kreis Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Dr. Richard Schröder
Fachbereichsleiter Gesundheit, Bildung und Erziehung
Tel.: 02361 532438
E-Mail-Kontakt

Standort