Dresdner Zukunftskonferenz am 21.05.2016

Der Zukunftsstadt-Prozess in Dresden: Von Zukunftsbahn, Zukunftsspinnereien und Zukunftskonferenz zur Zukunftsvision

Dresden wurde 2015 vom Bundesforschungsministerium (BMBF) im Rahmen des Wettbewerbs Zukunftsstadt neben 51 weiteren deutschen Kommunen zur „Zukunftsstadt“ gekürt. Seitdem haben sich über 1.000 Dresdnerinnen und Dresdner entweder während der Fahrt mit einer der Zukunftsstraßenbahnen oder in einem der 24 Bürgerworkshops am Entwurf eines Zukunftsbildes für Dresden beteiligt. Dieses Zukunftsbild möchte Dresden nun im Rahmen einer Zukunftskonferenz präsentieren, diskutieren und weiterentwickeln.

Als ein zentrales Thema für Dresdens Zukunftsbild stellt sich der Wille zu einer starken Bürgerbeteiligung in der Stadt der Bürgerwissenschaft heraus. Daher möchte man in der Konferenz nicht nur präsentieren und das Vorgestellte diskutieren, sondern Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung einladen. Varianten des Zukunftsbildes dürfen gezeichnet, an der „Zeitung aus der Zukunft“ darf mitgeschrieben werden. Die visuellen Ergebnisse der vergangenen Workshops werden in Form eines Visionsmuseums ausgestellt.Der Tag ist einerseits Abschluss der Phase I des Zukunftsstadt-Wettbewerbs und soll andererseits den Impuls setzen, Zukunftsideen für ein nachhaltiges Dresden aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Vorgestellt wird auch, wie Dresden in die zweite Phase des Städtewettbewerbs geführt werden soll, deren Ziel eine Planung ist: Wie kommen wir vom Heute zur Zukunftsstadt?


Programm zur Dresdner Zukunftskonferenz

11 Uhr
Oberbürgermeister Dirk Hilbert eröffnet die Konferenz

11.15 Uhr
Grußwort von Winfried Kraus, Leiter der Unterabteilung 72 „Nachhaltigkeit, Klima, Energie“ im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (angefragt)

11.30 Uhr
Impulsvortrag von Dr. Eike Wenzel, Institut für Trend- und Zukunftsforschung ITZ GmbH, mit anschließender Diskussion

12.30 Uhr
Vorstellung des Dresdner Zukunftsbildes Prof. Jörg Rainer Nönnig, TU Dresden, Wissensarchitektur Dr. Markus Egermann, Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung

13 Uhr
Kurzstatements beteiligter Akteure

ab 14 Uhr
Workshop 1: „Zeitung aus der Zukunft“
Workshop 2: „Partizipation und Kommunikationskultur
Workshop 3: „World Café: Nachdenken über Zukunftsstadt“
Workshop 4: „Zukunftsspinnerei: Visionen zeichnen“mit anschließender Ergebnispräsentation

ab 15.50 Uhr
Zukunftsstadt-Phase II: Vorstellung der Planungenganztägig, Visionsmuseum, Live-Visualisierung, Ideensammlung,Kinderbetreuung

Anmeldung: www.dresden.de/zukunftsstadt

Metadaten zu diesem Beitrag

Veranstaltungen in und um

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular