Ahrensfelde

BG Bild

Zukunftsgemeinde Ahrensfelde 2030+ – gemeinsam nachhaltig leben

Nicht nur die „hippe“ Hauptstadt, sondern auch ihr Umland wird zum Impulsgeber moderner Stadtentwicklung

Unsere Vision

Das schafft selbst das angesagte Berlin nicht. Um 260 Prozent ist seit dem Jahr 1990 die Einwohnerzahl von Ahrensfelde gestiegen. 13.100 Menschen leben derzeit in der brandenburgischen Gemeinde nordöstlich der Hauptstadt. Glaubt man den Prognosen, werden es bis zum Jahr 2020 noch mehr.

Die Herausforderung einer Gemeinde im Speckgürtel Berlins

Das Wachstum Ahrensfeldes stellt die Gemeinde vor große Herausforderungen: Der Bedarf an Wohnraum und Energie steigt stetig. Nicht minder wächst das Verkehrsaufkommen mit täglich rund 6.500 Pendlern. Wie viele deutsche Gemeinden hat sich Ahrensfelde auch auf eine ältere Bevölkerung einzustellen. Um ganze 300 Prozent wird der Anteil der Wohnbevölkerung im Rentenalter zwischen 2000 und 2030 steigen.

Die Herausforderungen der Gemeinde werfen Fragen auf: Wie bleibt Ahrensfelde für alle lebenswert? Wie kann flächenschonend neuer Wohnraum entstehen? Wie können Energieversorgung und Verkehr umweltschonend organisiert werden? Und wie wird die Gemeinde den Bedürfnissen einer älter werdenden Bevölkerung gerecht?

Gemeinsam mit der Bürgerschaft auf den Weg in die Zukunftsgemeinde 

Im Wettbewerb „Zukunftsstadt“ will sich Ahrensfelde diesen und weiteren Zukunftsfragen stellen. Unter dem Titel „Zukunftsgemeinde Ahrensfelde 2030+ – gemeinsam nachhaltig leben“ soll eine gemeinsame Zukunftsidee für alle fünf Ortsteile entstehen. In Phase 1 des Wettbewerbs können die Bürgerinnen und Bürger zunächst ihre Ideen und Wünsche für Ahrensfelde auf einer topographischen Karte im Internet verorten. Formate wie etwa Veranstaltungen in der Seniorenbegegnungsstätte oder Filmabende sollen die Bürgerschaft anschließend dazu animieren, sich aktiv am weiteren Diskussionsprozess zu beteiligen. Im Rahmen von zwei offenen Arbeitstreffen soll schließlich eine Vision 2030+ entstehen. Bürgerschaft, Politik und Wissenschaft sind daran beteiligt. Als wissenschaftlicher Partner stehen der Gemeinde Professor Dr. Hans-Peter Piorr von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und Doris Knoblauch vom Ecologic Institute zur Seite.

Ahrensfelde will „Zukunftsgemeinde“ werden und hat schon jetzt erste Ideen für den Weg dorthin. Sie reichen von der Förderung von Sharing-Modellen zur Steuerung des hohen Pendleraufkommens bis hin zur Einrichtung von Mehrgenerationenhäusern als Antwort auf den demographischen Wandel.

Unsere Aktivitäten

Veranstaltungen in und um
Ahrensfelde

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular

Online-Berichterstattung zum Projekt

Diese Links stellen eine Auswahl der Online-Berichterstattung zum Projekt dar und wurden von der Kommune zusammengestellt.

Ahrensfelde gehört zu den Zukunftsstädten, moz.de vom 20.05.2015

Gute Noten für die Ahrensfelder Verwaltung, moz.de vom 12.01.2016

 

 

Organisatorisches

Online-Auftritt

Wappen von Ahrensfelde

Kontakt

Hände auf Tastatur

Gemeinde Ahrensfelde
Fachbereich II Bürgerdienste
Regina Schaaf
Fachbereichsleiterin
Lindenberger Straße 1
16356 Ahrensfelde
Tel.: 03093 6900140
 E-Mail-Kontakt

Standort