Reutlingen

BG Bild

Zukunftsstadt: SmaRT Reutlingen 2030+

Die Großstadt am Fuß der schwäbischen Alb will die Digitalisierung nutzen, um Lebensqualität, Nachhaltigkeit und Wettbewerbsfähigkeit weiter zu steigern

Unsere Vision

Mit seinen 112.430 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Reutlingen Oberzentrum der Region Neckar-Alb und größtes Wirtschaftszentrum zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Die einstige Freie Reichsstadt ist stolz auf ihre lange Geschichte und baut zugleich als Teil der Europäischen Metropolregion Stuttgart konsequent an ihrer Zukunft. Im Zuge des Wettbewerbs „Zukunftsstadt“ soll mit den Bürgerinnen und Bürgern eine nachhaltige und ganzheitliche Vision 2030+ entwickelt werden. Das Ziel ist eine Stadt, in der digitale Informations- und Kommunikationstechnologien systematisch genutzt werden, um soziale, ökologische und wirtschaftliche Innovation voranzutreiben.

Urbane digitale Infrastruktur ist im Aufbau

Durch die Pilotmaßnahme „Smart Urban Services (SUS): Evidenzbasierte Dienstleistungs-Plattform für die urbane Wertschöpfung von morgen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) hat sich Reutlingen bereits auf den Weg gemacht. Es wird eine digitale, sensorgestützte Infrastruktur aufgebaut, die auch lokalen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen zur Verfügung stehen soll. Dabei werden beispielsweise Informationen über Lärmbelastung oder Luftqualität in der Innenstadt, Auslastung der Parkplätze und Verkehrslage erfasst – die Stadt wird zum Labor, um daraus neue Konzepte und Entscheidungshilfen für die Zukunft zu entwickeln. Doch die Kommune mit dem Autokennzeichen „RT“ will nicht nur zu einer „Smart City“ werden, sondern gemeinsam mit allen Akteuren der Stadtgesellschaft eine auf die örtlichen Bedürfnisse angepasste Strategie entwickeln: ein Zukunftsbild „SmaRT Reutlingen“.

Auftakt zu einem langfristigen Transformationsprozess

Unterstützt durch den Wissenschaftspartner Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO sind drei Bürger-Experten-Workshops als Eckpfeiler eines offenen Innovationsprozesses vorgesehen. In den Workshops sollen Chancen, Risiken und Nutzungspotenziale der urbanen Digitalisierung diskutiert werden. Verringerung des Ressourcenverbrauchs, zukunftsfähige Energieversorgung, demografische Veränderungen, Steigerung der Lebensqualität, nachhaltige Mobilität und Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Wirtschaft sind dabei wichtige Handlungsfelder. Projektergebnisse werden in Form einer Zukunftsstadt-Landkarte und einer App visualisiert und breit kommuniziert. Mit der gemeinschaftlich entwickelten Vision „SmaRT Reutlingen 2030+“ soll der Auftakt für einen langfristigen kommunalen Transformationsprozess gesetzt werden. Das Zukunftsstadt-Team, das sich im Rahmen des Wettbewerbs gründen wird, hat die Aufgabe, diesen Prozess dauerhaft zu begleiten. 

Unsere Aktivitäten

Veranstaltungen in und um
Reutlingen

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular

Aktuelles aus Reutlingen

Neu auf reutlingen.de

Sorry! Entered url is currently not available / exists.

Online-Berichterstattung zum Projekt

Diese Links stellen eine Auswahl der Online-Berichterstattung zum Projekt dar und wurden von der Kommune zusammengestellt.

Zukunftsstadt Reutlingen: »SmaRTer« Wandel für 2030, gea.de vom 04.02.2016

 

 

 

Organisatorisches

Online-Auftritt

Logo von Reutlingen

Kontakt

Hände auf Tastatur

Stadt Reutlingen
Amt für Wirtschaft und Immobilien
Markus Flammer
Marktplatz 22
72764 Reutlingen
Tel.: 07121 3032143
E-Mail-Kontakt

Standort