Magdeburg

BG Bild

OTTOVision2030Plus

Mit „Ottos Werkzeugkasten" bietet die Ottostadt Magdeburg eine innovative Beteiligungsmöglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger

Unsere Vision

Die Geschichte hat in der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Narben hinterlassen. Die tiefsten verursachten der Dreißigjährige Krieg und der Zweite Weltkrieg. Noch heute sind die Spuren der fast totalen Zerstörung in der Stadt zu finden. Auch die Typenbauweise der DDR-Epoche konnte diese nicht beseitigen.

Doch der Zerstörung folgte stets ein Wiederaufbau, und darin liegt das große Potenzial dieser Stadt. Vereint am zentralen Domplatz stehen der über 800-jährige Magdeburger Dom und das Hundertwasserhaus „Grüne Zitadelle“. Dort wird die das Stadtbild prägende Spannung zwischen historischem Erbe von europäischem Rang und kontrastreicher Gegenwartsarchitektur am deutlichsten. In unmittelbarer Nähe schlängelt sich die Elbe, einer der Lieblingsorte der Magdeburgerinnen und Magdeburger sowie der Besucherinnen und Besucher, durch die Stadt.

Fünf Themenfelder – eine Vision

Magdeburg hat einiges zu bieten. Schon vor Jahren kürte das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln die Ottostadt zur dynamischsten Stadt der Republik. Dafür gibt es gute Gründe: Die Wirtschaft wächst, Magdeburg ist Universitäts- und Hochschulstadt und nicht zuletzt hat sich eine aktive Kulturszene gebildet. Ausgehend von dieser positiven Entwicklung werden nun nächste Ziele ins Visier genommen. Dafür wurden fünf miteinander verknüpfte Handlungsfelder identifiziert: Mobilität/Verkehrsinfrastruktur, Klimagerechte Stadt, Bauen/Wohnen/Quartiere, Future Urban Industries und Wissenschaftsstadt sowie das Thema Internationalisierung.

Diese Themenfelder wollen nun mit Leben gefüllt sein. Während des BMBF-Wettbewerbs „Zukunftsstadt" und darüber hinaus sind die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, ihre Meinungen, Vorschläge und Vorstellungen einzubringen. Wird es auch in Zukunft bei der Trennung von Wohnen und Arbeiten bleiben? Wie kann es gelingen, Magdeburg noch mehr als Wissenschaftsstadt auszurichten? Wie sieht der Stadtverkehr der Zukunft aus? Was braucht es, damit sich die Bürgerinnen und Bürger noch stärker mit ihrer Stadt identifizieren? Und wie wollen die Menschen in der Stadt die zunehmende Internationalisierung mittragen und gestalten?

Beteiligung möglich machen

Im Rahmen der OTTOVision2030+ werden ganz konkrete Beteiligungsmöglichkeiten angeboten. Wenn es zum Beispiel um Mobilität, die Minderung der verkehrsbedingten Umweltbelastungen und die Verbesserung der Umweltbedingungen geht, kann über die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs nachgedacht werden. Mit Hilfe eines einfach zu handhabenden „Ideenblattes“ werden alle Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigt, eigene Vorschläge dafür einzubringen, wie das gelingen kann. Das ist nur ein Beispiel von vielen Ansätzen, die in der Ottostadt Magdeburg ausprobiert werden.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und die Hochschule Magdeburg-Stendal unterstützen neben weiteren wissenschaftlichen Partnern die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt und die weiteren Beteiligten.

Unsere Aktivitäten

Veranstaltungen in und um
Magdeburg

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular

Aktuelles aus Magdeburg

Neu auf magdeburg.de

  • Einweihung der neuen Pflegeeinrichtung der Wohnen und Pflegen gGmbH in Reform Am 18. August 2017 hat die Wohnen und Pflegen gGmbH (WuP) im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper ihre neueste Pflegeeinrichtung eingeweiht. Mit ...

  • Magdeburger Immobilienforum geht in die zweite Runde Am 7. und 8. September 2017 findet zum zweiten Mal das Magdeburger Immobilienforum „Ausblick“ statt. Veranstalter ist das Wirtschaftsdezernat der Landeshauptstadt Magdeburg. Das Programm bietet einen Mix aus ...

  • Aktuelle Debatte im Stadtrat Unter Tagesordnungspunkt 5 ist auf der jüngsten Stadtratssitzung am 17. August 2017 über „Sicherheit auf öffentlichen Plätzen in der LH Magdeburg“ debattiert wurden. Für die Verwaltung sprachen Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und ...

Organisatorisches

Online-Auftritt

Logo von Magdeburg

Kontakt

Hände auf Tastatur

Landeshauptstadt Magdeburg
Zukunftsstadtbüro
Nicole Dalichow
Julius-Bremer-Str. 10
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 5402662
E-Mail-Kontakt

Landeshauptstadt Magdeburg
Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit
Beigeordneter Rainer Nitsche
Julius-Bremer-Str. 10
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 5402543
E-Mail-Kontakt

Standort