Legden

BG Bild

ZukunftsDORF Legden 2030+

Die Stadt der Zukunft kann auch ein Dorf sein: Legden im Münsterland bringt Generationen zusammen und stellt gemeinsam die Weichen für die nächsten 15 Jahre

Unsere Vision

Selbstbewusst betont die Gemeinde Legden, beheimatet im Kreis Borken im Münsterland, den dörflichen Charakter. Die 7.000 Einwohnerinnen und Einwohner setzen bei der Gestaltung der Zukunft auf die festen Strukturen der Dorfgemeinschaft. Unter dem Motto „Leben und Lernen über Generationen“ tun sich Jung und Alt zusammen. 

Älter werden im ZukunftsDORF 

Dass Dörfer momentan einem starken strukturellen Wandel unterliegen, ist kein Geheimnis. Während die zumeist ältere landwirtschaftlich tätige Generation ausstirbt, erwirtschaftet die Mehrheit der Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner ihr Einkommen als Pendler in den mehr oder weniger nahe liegenden Ballungsgebieten. Die Gemeinde Legden hat sich bereits damit beschäftigt, wie es weitergeht, wenn die Bevölkerung in die Jahre kommt. Das Stichwort „Älter werden im ZukunftsDORF“ hat allerdings einige Menschen verunsichert, da sie befürchteten, es würden künftig nur noch die Belange der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger berücksichtigt. Doch ein „Seniorendorf" will Legden nicht sein, sondern ein „Mehrgenerationendorf“. Die Gemeinde Legden betrachtet den demografischen Wandel als Herausforderung, nicht als Problem.

Viele Stimmen werden gehört

Dennoch muss die Frage, wie sich ländliche Kommunen auf die verschiedenen Anforderungen einer älter werdenden Bevölkerung einstellen, beantwortet werden. Legden hat sich vorgenommen, als „Zukunftslabor“ modellhafte Ansätze zu entwickeln. Was dort im Münsterland gut funktioniert, sollen weitere Kommunen übernehmen können. Legdens Bürgermeister Friedhelm Kleweken wird ein Zukunfts-Team zusammenstellen, in dem unterschiedlichste gesellschaftliche Gruppen zusammenarbeiten, mit engagierten haupt- und ehrenamtlichen Akteuren. Das Zukunfts-Team wird dafür Sorge tragen, dass so viele Stimmen wie möglich gehört und berücksichtigt werden, wenn es um die Gestaltung des ZukunftsDORFes geht, z. B. mit neuen Wohnformen, Lernen über Generationen, einem barrierefreien Ortskern, Mobilitätskonzepten oder auch einer zukunftsfähiger Gesundheitsversorgung. Die Ergebnisse des Entwicklungsprozesses sollen neben der Vision „ZukunftsDORF 2030+“ vor allem konkrete Empfehlungen zur weiteren Umsetzung enthalten. Eine weiterentwickelte Ansprache sowie die Beteiligung möglichst vieler lokaler Akteurinnen und Akteure wird zentraler Bestandteil der Bemühungen werden.

Begleitet wird das Zukunfts-Team durch das Institut Arbeit und Technik (IAT) als wissenschaftlicher Partner. So ist im Sinne des Tandem-Gedankens auch externer Informationszufluss gesichert, zudem wird so eine objektive Einschätzung des Vorgehens und der Maßnahmen gewährleistet.

Unsere Aktivitäten

Veranstaltungen in und um
Legden

Leider finden derzeit keine Veranstaltungen in der Nähe statt.

Wenn Sie noch Fragen zu Veranstaltungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zum Kontaktformular

Organisatorisches

Online-Auftritt

Wappen von Legden

Kontakt

Hände auf Tastatur

Annika Lacour
Projektkoordinatorin
Amtshausstraße 1
48739 Legden
Tel.: 02566 910246
E-Mail-Kontakt

Standort